NKG-Chöre holen angestrebte Titel beim 11. Badischen Chorwettbewerb

Gemeinsamer Pressebericht des NKG-Männerchors und des NKG-Frauenchors zum Badischen Chorwettbewerb.

Dass am Nicolaus-Kistner-Gymnasium Mosbach (NKG) herausragende und wichtige musikalische Arbeit, auch abseits des Schulunterrichts und der Nachmittagsangebote geleistet wird, zeigten am ersten Oktoberwochenende der NKG-Männerchor und der zum ersten Mal teilnehmende NKG-Frauenchor beim 11. Badischen Chorwettbewerb in Bruchsal.
Im Zuge dieses Wettbewerbs, der im Turnus von vier Jahren stattfindet, messen sich Kinder- und Jugendchöre ebenso wie Gemischte-, Frauen- und Männerchöre in den Wettbewerbsstufen „Leistungschor“, „Konzertchor“ und „Meisterchor“.

Nach monatelanger intensiver Proben- und Vorbereitungszeit trat der NKG-Männerchor unter der Leitung von Christian Roos in der Kategorie „Meisterchor im Badischen Chorverband“ an. Diesen Titel führt der Chor seit 2003 und verteidigte ihn auch bei diesem Wettbewerb erfolgreich für die nächsten vier Jahre. Das Programm eröffneten die Männer mit dem Volkslied „Die Gedanken sind frei“ in einem raffinierten a-cappella-Satz, den der Dirigent Christian Roos seinen Männern „auf den Leib“ geschrieben hatte. Im Anschluss folgte das Renaissance-Madrigal von Thomas Morley „Round around about a wood“ sowie das Pflichtwerk dieser Wettbewerbskategorie „Bushes and Briars“ von Ralph Vaugham Williams. Beide Stücke handeln von der, von vielen Dichtern und Künstlern thematisierten „Schattenseite der Liebe“. Den Abschluss des Auftritts bildete das Jury und Publikum gleichermaßen beeindruckende zeitgenössische Stück „Daemon irrepit callidus“ von György Orbán, das mit seinem überraschenden Finale einen ausdrucksstarken Schlusspunkt hinter den glänzenden Auftritt der Männer setzte.

NKG-Maennerchor_BCW2017_CStaubach

Bei ihrer Wettbewerbspremiere traten die Damen des NKG-Frauenchors unter der Leitung von Rachel Rickert in der Kategorie „Konzertchor Jazz/Pop im Badischen Chorverband“ an. Dabei zeigten sie eindrucksvoll, welche klangliche Qualität dieses junge Ensemble seit seiner Gründung im Jahr 2014 entwickelte. Mit dem Pflichtwerk der Kategorie, dem Jazz-Hit „Java Jive“ von B. Oakland (Arr.: R. Robinson) und einer gelungenen und präsenten Choreographie startete der Chor am späten Samstagnachmittag in seinen Wettbewerbsauftritt. Begleitet wurden sie dabei von dem kongenialen Duo Christian Roos (Piano) und Daniel Römer (Percussion). Im Anschluss folgte der Pop-Song „Alles nur in meinem Kopf“ von Andreas Bourani (Arr.: T. Fries) mit einem klaren und souveränen Solo von Annika Hilbert, bevor Rachel Rickert mit ausdrucksstarkem Dirigat ihre Sängerinnen bei „ He is always close to you“ von M. Carbow zur Höchstform leitete. „Shut de do“ von R. Stonehill (Arr.: T. Fettke u. T. Grassi) mit der überzeugenden Solistin Judith Hauck bildete den schwungvollen Abschluss einer gelungen Premiere.

NKG-Frauenchor_BCW2017_CStaubach

Bei der abendlichen Urkundenverleihung war die Anspannung bei allen TeilnehmerInnen deutlich spürbar, inwieweit die sechsköpfige Jury die von beiden Chören angestrebten Titel erteilen würde.
Letztendlich durften sich die Dirigenten Rachel Rickert und Christian Roos sowie die ersten Vorsitzenden Annika Hilbert und Daniel Frey zusammen mit den Sängerinnen und Sängern über die Auszeichnungen durch den Badischen Chorverband freuen.
Im Anschluss feierten die Frauen und Männer zusammen ihre Erfolge und freuen sich, durch die Ergebnisse motiviert, auf eine spannende Zeit und tolle Konzerte im Jahr 2018.

Bilder: Christian Staubach